Unser Verein

Der MTV Amelinghausen, der Verein mit 100 Jahren Tradition und Zukunft“, so lautet das Motto des MTV seit der 100Jahrfeier, besteht nun schon seit stolzen 108 Jahren.  In der heutigen schnelllebigen Zeit ist das geradezu eine gigantische Zahl. Aber warum soll etwas was gut ist, nicht auch von langlebigen Bestand sein.

Gerade für unsere Kinder und Jugendlichen sind die Angebote des MTV  eine Alternative zu Smartphone, PC, Spielhallen und Fernsehgeräten. Im sozialen und gesundheitspolitischen Bereich ist der MTV Amelinghausen eine wichtige Stütze der Samtgemeinde Amelinghausen. Der Verein will seine Tradition aufrechterhalten, aber auch dem Zeitgeist und den neuen Anforderungen entsprechen. Die Aufgaben für die Zukunft werden vielfältig und schwierig werden. Deshalb ist an dieser Stelle ein Dank an alle, die zum  Gelingen des Vereinslebens beitragen, gesagt. Vorstandsmitglieder, Vereinsmitglieder, Übungs- und Spartenleiter, helfende Eltern, die Samtgemeinde, das DRK und Polizei und Feuerwehren sind fundamental wichtige Unterstützer des Vereines.

 

In der Aufzählung der Sparten und Gruppen des MTV können sie sich durch einen Klick in die Kurzfassung des Angebotes unserer Gruppen einwählen.

Hier bekommen sie einen kleinen Einblick in die Vereinsarbeit mit ihren verschiedenen Angeboten

Kurse

Tanzkreis

Unsere Übungszeit:

Mittwochs von

18.30 - 21.00 Uhr in der

Pausenhalle der Grundschule

rosemarie.hartwig@gmx.net

 

Wenn ihr neugierig geworden seid und eventuell mitmachen möchtet, kommt doch einmal zu unserem Übungsabend.

Es wäre toll, wenn ihr vorher Kontakt mit uns aufnehmen würdet. Wir freuen uns auf Euch.

Das erste Treffen für unsere Gruppe im Jahr 2018 war der 10. Januar in fröhlich, festlicher Runde im Seestübchen.

Unsere Übungsabende begannen dann am Mittwoch, dem 17.01..Als Übungsort dürfen wir die Pausenhalle der Grundschule nutzen und fühlen uns dort sehr wohl. Vielen Dank dafür!

Wir sind 19 „Tänzerinnen“ in unserer Gruppe, von denen 16–18 jeden Mittwoch dabei sind.

Gut vorbereitet haben wir dann, während der Sommermonate, auf einigen Veranstaltungen vorgetanzt und den Zuschauern viel Freude bereitet.

Z. B. beim Hoffest in Bockum, bei den Auftritten in den Seniorenwohnheimen Lopaupark und Hoheneck und beim bunten Nachmittag im Rahmen des Heideblütenfestes. Dort hatten wir, wie in jedem Jahr, einen besonderen Tanz für die Heidekönigin eingeübt. Unter den Klängen des MTV Blasorchesters sind wir dann mit der Königin und ihrem Hofstaat ausmarschiert.

„Danke“ noch einmal an das Blasorchester. Es ist für uns immer ein besonderer Moment, wenn so viele Musiker nur für uns „live“ einen Ausmarsch spielen.

Ein vielseitiges Programm mit Tanzen, Singen und Sketchen haben wir bei einer Feier des Frauenkreises der Hippolit-Kirchengemeinde im Gemeindehaus aufgeführt. Wir hatten alle einen Riesenspaß.

Unsere Tanzgruppe hatte im August 30jähriges Bestehen. Da haben wir mit dem Bürgerbus eine Fahrt nach Grömitz gemacht und ein Tanzfest auf der Promenade besucht. Wir waren 16 Tänzer und haben für die Gäste mit unseren Bögen einen „Heidekronentanz“ gezeigt.

Ihr seht, bei uns ist immer „etwas los“.

Tanzen ist etwas für den ganzen Menschen:

Begegnung, Kommunikation und gemeinsames Tanzen pflegen die Seele und trainieren den Körper. Tanzen ist Lebenslust: Ausgelassenheit, Fröhlichkeit und Vergnügen.

 

Wir hoffen, die Bilder bringen unsere Freude zu Euch rüber.

 

Ab dem 19.01.2019 wird wieder getanzt.

Jetzt anmelden und dabei sein!!!!!

 

Die Madels vom Tanzkreis

rosemarie.hartwig@gmx.net

 

nach oben

Blasorchester

Unsere Übungszeiten:

 

MTVBlasorchester:

 

Heidewölfe:

 

Montag von 19.30-21.30 Uhr

 

Montag von 18.30-19.45 Uhr

Das Blasorchesterjahr begann traditionell mit dem im Februar stattfindenden Jahreskonzert in der Lopautalhalle. Wie in jedem Jahr gab es selbstgebackene Kuchen von den Blasorchesterfrauen und Blasmusik auf höchstem Niveau. So wurden aus unterschiedlichen Musikrichtungen verschiedene Stücke zum Besten gegeben.

Die Heidewölfe, unter der Leitung von Franziska Kompalka, stellten in der Mitte des Konzertes ihr Können unter Beweis und spielten sogar ein Stück zusammen mit dem großen Orchester. Das waren dann insgesamt 80 Musikerinnen und Musiker im Alter von 8 bis 72 Jahren, die unter der musikalischen Leitung von Silke Behr musizierten. Wir hatten sogar Besuch aus Büttenwarder: Brackelmann und Atsche die während die Titelmusik der gleichnamigen Fernsehserie ertönte, die Halle betraten und einen kurzweiligen Sketch aufführten.

Auf das erfolgreiche Konzert folgten kleinere und größere Auftritte in der Region. An dieser Stelle seien der Frühlingstag in Amelinghausen, das Maibaumsetzen im Gemeindegarten in Oldendorf/Luhe und der Herbstmarkt in Amelinghausen erwähnt. Das Schützenfest in Oldendorf begleiteten wir wieder an allen drei Tagen mit unserer Musik.

Die Heidewölfe waren auf dem Kinderschützenfest zu Gast und zeigten ihr Können vor einem begeisterten Publikum.

Das Heideblütenfest im August ist für uns ein Heimspiel. In diesem Jahr waren wir die Vorgruppe bei der Auftaktveranstaltung am Lopausee und begleiteten Heidekönigin Anika auf die schwimmende Bühne. Am ersten Sonntag waren wir gleich zweimal im Einsatz. Am Vormittag wurde das Heideköniginnenfrühstück und am Nachmittag das Haus Hoheneck von uns beschallt.

Die montägliche Probe musste dem Heidjerabend am Schafstall weichen, da unsere Heidewölfe

hier musizierten. Der Hauptsonntag begann für uns wie gewohnt auf dem Glockenhof mit einem Platzkonzert. Anschließend ging es auf den Kronsberg zur Wahl der neuen Heidekönigin und danach führten wir den Festumzug durch Amelinghausen an.

SAISON 2017 / 2018

 

Wir werden dieses Jahr mit folgenden Mannschaften im Meisterschaftswettbewerb antreten:

 

gemischte F-Jugend    (MTV Amelinghausen)

männliche E-Jugend    (MTV Amelinghausen)

männliche D-Jugend   (MTV Amelinghausen)

männliche C-Jugend   (MTV Amelinghausen)

 

weibliche C-Jugend     (JSMG MTV Eyendorf

                                      MTV Amelinghausen)

 

außerhalb des Meisterschaftsbetriebs:

 

Minis                           (MTV Amelinghausen)

Handball ist in.

Amelinghausen

Unsere Übungszeiten:

Immer Donnerstags in der Lopautalhalle

 

Minis + E-Jugend (2008-2012):

D- + C-Jugend (2004-2007):

B- + A-Jugend (1998-2001):

Ü30:

 

Leitung: Frank Dahle

17.30 - 18.30 Uhr

18.30 - 20.00 Uhr

20.00 - 21.30 Uhr

20.00 - 21.30 Uhr

Unser Stundenplan zum Download und ausdrucken!!!

Handballsparte ist in. Amelinghausen

Unserer Sparte ist es auch 2018 gelungen, die Mitgliederzahl der aktiven Handballspieler konstant bei insgesamt rd. 77 zu halten. Nach nur 5 Jahren Existenz bleibt dies eine erfreuliche Größe. Dennoch sind unsere

Kader der E-, D- und C-Jugendmannschaften für den Meisterschaftsbetrieb noch etwas zu dünn, was sich gerade darin zeigt, dass wir stellenweise am Wochenende nur mit Mühe eine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen.

Aus diesem Grund wollen wir im Jahr 2019 auch verstärkt den Fokus auf ein Wachstum bei den 9- bis 15-jährigen Spielern setzen.

Unsere gemischte „Ü-30“- Mannschaft (Senioren ab 18 Jahren), 2016 ins Leben gerufen, hat sich mit insgesamt rd. 17 Spielern/-innen derweil fest in der Handballsparte etabliert.

2018 lag der Schwerpunkt unserer Tätigkeiten auch weiterhin in der Öffentlichkeitsarbeit: Neben unserem Facebook-Auftritt (MTV Amelinghausen Handball), der bereits 60 feste Abonnenten hat, haben wir nun auch unsere eigene Homepage ins Leben gerufen:

www.mtv-amelinghausen-handball.de.

Während wir auf Facebook aktuelle Berichte, Videos und Fotos veröffentlichen, gibt die Homepage einen tiefen Einblick in die (mittlerweile umfangreichen) Strukturen, Ansprechpartner, Termine etc.. Hier hat Sascha M. tolle Arbeit geleistet, ein Besuch der Seite lohnt sich immer…wie auch das Mitfiebern bei den Heimspielen in der Lopautalhalle. Diese haben wir jetzt stets mit einem neu entworfenen großen Banner und einer MTV Handballfahne geschmückt.

Im Fokus ist auch immer die qualitative Aus- und Fortbildung unserer Trainer und Betreuer, die für eine gesicherte Zukunft unserer Sparte nach wie vor die höchste Priorität besitzt.

Am Kinderhandball-Grundkurs 2018 haben Sascha M. und Johanna D. teilgenommen, Marlon M. und Gerhard

M. werden 2019 den C-Trainer Lehrgang beenden und die C-Trainerlizenz erhalten. Darüber hinaus unterstützt uns jetzt Sven O. mit der erworbenen Schiedsrichterlizenz.

Bereits zum 3. Mal haben wir mit dem „Kinderhandball-

Grundkurs“ im Mai ein externes Weiter- bzw. Ausbildungsseminar für den Handballverband Niedersachsen ausgerichtet. Aufgrund der durchweg positiven Teilnehmerresonanz werden wir dies auch vom 17.–19. Mai 2019 wiederholen.

Basketball

Trainingszeiten:

Montags  20.00 - 21.00 Uhr

 

in der Lopautalhalle unter der Leitung von Britta Heisinger

Vor etwa zwei Jahren hat uns der MTV Amelinghausen die Chance gegeben eine weitere Ballsportart im Verein zu etablieren. Im Februar 2017 konnten wir mit 8 Spielerinnen und Spielern das Basketballtraining im ersten Hallendrittel der Lopautalhalle starten.

Inzwischen konnten wir rund 20 Basketballerinnen und Basketballer in und um Amelinghausen mobilisieren, so dass nun immer montags ein einstündiges Training stattfindet. Wir starten um 20:00 Uhr mit dem Aufwärmen und teilen uns dann in zwei möglichst gleichstarke Mannschaften auf. Bis 21:00 Uhr heißt es dann dribbeln, passen, treffen, Korb! Juhu!

Unsere jüngsten SpielerInnen sind derzeit 13 Jahre alt, die ältesten in den Fünfzigern. Die meisten von uns haben den Basketball in der eigenen Schulzeit kennen- und liebengelernt. Aber auch seitdem nicht mehr gespielt. Auch wenn bei uns nicht jeder Korbwurf mit einem Treffer belohnt wird, tut dies der Freude am gemeinsamen Spiel keinen Abbruch. Fairplay ist uns dabei sehr wichtig!

Ballett

Trainingszeiten:

alle Trainings finden Mittwochs in der Lopautalhalle statt, unter Leitung von Petra Müschen.

 

5 bis 6 Jahre: 14.30 - 15.30 Uhr

 

9 bis 10 Jahre: 15.30 - 16.30 Uhr

 

13 bis 14 Jahre: 16.45 - 18.30 Uhr

Unser „neues Ballettjahr“ 2018 begann nach den Wochen der Probenzeit für den Auftritt bei der Weihnachtsfeier 2017, erstmal in allen drei Gruppen mit regulärem Training.

Da für die Proben ein großer Teil der Unterrichtszeit benötigt wird, versucht man wenigstens den aktuellen Trainingslevel aufrechtzuerhalten. Jetzt hatten wir wieder die Möglichkeit an neuem Schrittmaterial zu arbeiten.

Nachdem sich die ersten beiden Ballettgruppen in 2017 ganz begeistert das Kinderballett im Theater Lüneburg angeschaut hatten, bin ich mit den 13–16 jährigen Mädchen der 3. Gruppe im April nach Hamburg in die Staatsoper gefahren. Dort stand der Ballettklassiker „Schwanensee“

auf dem Spielplan. Getanzt vom weltweit bekannten „Hamburg Ballett“, in einer Inszenierung ihres Chefs John Neumeier.

Wir hatten einen rundum tollen Tag mit viel Sonne, Eis essen und natürlich einer beeindruckenden Ballettaufführung von einer der besten Ballettkompanien.

Inzwischen ging es für die großen Mädchen schon wieder mit Proben los, da sie meine gleichaltrigen Schülerinnen der „Kunstschule Ikarus“ in Lüneburg bei deren Aufführung bei „Lüneburg tanzt“ Ende April, unterstützt haben. Das hat prima geklappt, und es war eine

schöne Erfahrung unterschiedliche Gruppen zusammenzubringen, und mit nur einer gemeinsamen Probe einen gemeinsamen Auftritt zu gestalten. Langsam aber sicher bereiteten sich die 2. und 3. Gruppe auf ihren Auftritt beim Heideblütenfest auf dem Kronsberg vor. Eine weitere schöne Gelegenheit Tänze vor einem größeren Publikum aufführen zu können. Auch dieser Tag war von sonnigem Wetter gekrönt, und alle Mädchen haben ihren Auftritt in der schönen Umgebung genossen.

Für die Großen ergab sich dann im September die Möglichkeit in einem Theater, der „Empore“ in Buchholz, aufzutreten. Dort hat die erfolgreiche Akrobatikgruppe „Friends“ eine Aufführung organisiert, bei der wir dabei sein durften. Die großen Mädchen arbeiten alle seit vielen Jahren konstant engagiert mit. Es hat mich sehr gefreut, dass sie die Gelegenheit bekommen haben ihre Tänze in einem Theater aufzuführen. Und schon ging es für alle drei Gruppen in den Endspurt der Proben für die Weihnachtsfeier des MTV.

Ein großes Lob an alle Mädchen, besonders an die 22 jüngsten, 5–7 Jahre alten Mädchen der 1. Gruppe, die mit viel Geduld und erforderlicher Disziplin jeden Mittwoch, wieder und wieder ihren Tanz geübt haben! Wie auch an die 9–11jährigen Mädchen der 2. Gruppe, die sehr konzentriert an immer neuen Korrekturen gearbeitet haben. Und natürlich auch an die Mädchen der 3. Gruppe, die tolle Auftritte „auf die Beine gestellt“ haben und für die die konzentrierte Mit- und auch Zusammenarbeit selbstverständlich geworden ist.

Alles in allem also ein Jahr, das von viel Probenarbeit geprägt war. Vielen Dank an alle meine Schülerinnen für Eure tolle Mitarbeit!

Ich freue mich auf das neue „Trainingsjahr“ mit Euch!

Herzlichen Dank auch nochmal auf diesem Weg an den MTV. Ich habe mich sehr gefreut, dass Ihr mich aus Anlass meiner 10jährigen Unterrichtstätigkeit bei Euch bei Eurer Sportlerehrung geehrt habt!

Eure Petra Müschen

Wer Interesse am Unterricht hat, ist jederzeit herzlich zum Zuschauen eingeladen, oder auch eine Probestunde mitzumachen.

Kinder- u. Jugendleichtathletik

Trainingszeiten: Kinder- und Jugendleichtathletik

 

Jahrgang 2002 – 2005:

Winter: Dienstags 16.30 – 18.30 Uhr in der Lopautalhalle,

Sommer: Dienstags 17.00 – 19.00 Uhr auf dem Sportplatz

bei Cora Wulf

 

Jahrgang 2006 und 2007:

Winter: Donnerstags 16.00 – 17.30 Uhr in der Lopautalhalle,

Sommer: Donnerstags 16.30 – 18.00 Uhr auf dem Sportplatz

bei Steffi Fehse

 

Jahrgang 2008 und 2009:

Winter: Donnerstags 15.00 – 16.00 Uhr in der Lopautalhalle,

Sommer: Donnerstags 15.00 – 16.30 Uhr auf dem Sportplatz

bei Steffi Fehse

 

Jahrgang 2010 und 2011:

Winter: Montags 14.30 – 15.30 Uhr in der Lopautalhalle,

Sommer: Montags 15.00 – 16.00 Uhr auf dem Sportplatz

bei Steffi Fehse

 

Sommer: Dienstags Fördertraining 17.00 – 19.00 Uhr

bei Cora Wulf, Stephanie Fehse

Die Leichtathletik kämpft in Deutschland mit der Zahl der Aktiven, und es ist für viele Vereine schwer, Kinder und Übungsleiter zu motivieren. Dank des enormen Einsatzes von Steffi Fehse, die inzwischen 3 Kinderleichtathletikgruppen und den Kinderlauftreff anbietet, stellen Amelinghäuser Leichtathleten die größte Zahl der Aktiven im gesamten Kreis und beeindrucken mit den großen und erfolgreichen Trainingsgruppen.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr stellten allerdings die Leistungen der „großen“ Athleten bei der Europameisterschaft in Berlin dar. Insgesamt 26 Kinder fuhren im August 2018 zusammen mit 4 Erwachsenen nach Berlin, um dabei zu sein, wenn die internationalen Topathleten um

Medaillen kämpfen. Obwohl deutsche Athleten an dem 12. August gar nicht zu den Favoriten zählten, konnten wir am Ende des Tages 2 Gold,- eine Silber- und eine Bronzemedaille bejubeln. Alle waren beeindruckt von der unglaublichen Stimmung im Stadion, und für den ein oder anderen

war es wohl ein guter Ansporn, um in der nächsten Saison selbst intensiver zu trainieren.

Was gab es noch im Jahr 2018?

Erneut bot Ingrid Ott-Müller gemeinsam mit Heinz Bensemann und Steffi Fehse jeden Montag die Möglichkeit an, das Sportabzeichen zu erlangen. Die beiden wurden nicht müde, für jeden Einzelnen nochmal die Hochsprunganlage aufzubauen, trotz Feierabend nochmal die Kugel herauszuholen und all die Bestimmungserneuerungen zu studieren, damit die Übungen korrekt durchgeführt werden und die Kinder Spaß haben. Zusätzlich konnte man an einem sogenannten „Sportabzeichentag“ direkt die erforderlichen Disziplinen absolvieren.

- Steffi Fehse gestaltete für all diejenigen, die nicht mit nach Berlin fahren konnten, eine spannende Übernachtungsparty im Sportlerheim. Das genossen die Kinder sehr.

 

Lauftreff

Trainingszeiten:

 

Montag + Mittwoch : 19.00

Samstag: 14.00 Uhr (nach Vereinbarung)

 

Treffen am MTV Sportlerheim unter der Leitung von Gerhard Müller

Die Mitgliederversammlung am 21. Februar 2018 war ein Höhepunkt des Lauftreffs. Dort wurde der Vorstand mit Gerhard Müller als Lauftreffleiter und Jens Jagusch als Beisitzer wiedergewählt. Vor der Jahreshauptversammlung wurde die Vorbereitung des 18. Wintervolkslaufes durchgeführt. Der Wintervolkslauf ist der Beginn der SALAH-Cup Serie in unserem Landkreis.

688 Meldungen aus ganz Norddeutschland konnte der Lauftreff des MTV zu seinem Wintervolkslauf entgegennehmen.

Bei prima Winterwetterbedingungen erlebten die Läufer/-innen sowie die Organisatoren ein tolles Laufevent. Durch die Grippewelle nahmen weniger Läufer teil. So konnten leider nur 60 von 100 gemeldeten Kindern von der Heidekönigin Anika Kuklinski auf die verschiedenen Strecken geschickt werden. Die meisten Zieleinläufe gab es beim 11, 2 km Lauf mit 226 Läufer/-innen. Sieger wurde Leo Bockelmann von der LSV Lüneburg in 39:31,5 Min. Die Frauenkonkurrenz entschied wieder einmal Martina Boe Lange in 44:33,4 Min. für sich. Den Halbmarathon gewannen Caroline Schmidt von der Düvelsbrück Dynamics in 1:33:36 Std. und Karsten Jäckel von der LSV Lüneburg in 1:18:12 Std. Mit 126 Zieleinläufen war der Lauf gut besucht, wobei der 5,2 km Lauf mit 106 Zieleinläufen überraschte. Auf allen Strecken konnten auch MTV Läufer/-innen gute Platzierungen erreichen. Der Lauftreff des MTV bedankt sich recht herzlich bei allen Teilnehmern, Spendern und Sponsoren sowie bei allen Helfern von Feuerwehr, DRK, Kuchenbuffet und Lauftreff. Ein besonderer Dank geht an die Volksbank Lüneburger Heide für den neuen Zieleinlaufbogen.

Der zweite Höhepunkt im Laufjahr 2018 ist wie immer der Heideköniginnenpokal, der in diesem Jahr bei bestem Wetter stattfand. Am Ende gab es dieselben Sieger bei der 24-sten Auflage des Heideköniginnenpokals über 9,1 Kilometer. Platz eins ging bei den Frauen bereits zum achten Mal an Martina Bö-Lange (SV Rosche) in 35:30,0 Minuten.

Kinderlauftreff

Trainingszeiten:

Samstags 11.00 - 12.00 Uhr auf dem Sportplatz unter der Leitung von Stephanie Fehse

Es gibt in Amelinghausen wieder einen

Kinderlauftreff. Die Gruppe trifft sich

unter der Leitung von Stephanie Fehse

immer Samstags um 11.00 Uhr bis

12.00 Uhr auf dem Sportplatz.

Bei Wind und Wetter, im Sommer und

Winter laufen die Kinder rund um

Amelinghausen und den Lopausee.

Hier wird aber nicht nur stur gelaufen,

sondern der Spaß soll im Vordergrund

stehen – Laufspiele und Fahrtspiele

wechseln sich mit länger andauerndem Lauf ab.

Eine kleine stabile Gruppe kommt regelmäßig, aber es wäre toll, wenn sich noch mehr Kinder anmeldeten. Unser nächstes Projekt ist natürlich der Amelinghäuser Winterlauf.

 

nach oben

Leichtathletik Männer Seniorenleichtathletik

Trainingszeiten:

Montags  19.00 - 21.30 Uhr

 

an der Lopautalhalle unter der Leitung von Christian Thurmann

Bis 2017 sind die erwachsenen Athleten außerhalb des Kreises unter „LG Lüneburg“ gestartet. Ab 2018 firmieren wir bei den Bezirkslandes- und Deutschen Meisterschaften

unter dem Heimatverein. Und so trugen sich allen voran Dr. Dorit Stehr, neben Ingrid Ott-Müller und den Neuzugängen Monika Dreyer, Ursula Husmeier und Bärbel Wiener bei den Bezirks-, Landes (LM)- und Deutschen Meisterschaften (DM) in die Ergebnislisten unter

„MTV Amelinghausen“ ein. Die Erfolge sind unter „Meisterehrung“ aufgelistet.

Wie im Vorjahr ist auch 2018 Dr. Dorit Stehr für die Leichtathletik europaweit gestartet. Warmgelaufen hat sie sich bei der LM Cross in Löningen, hier waren Ingrid und Monika auch dabei. Im Thüringenschen Ohrdruf stand die Cross-DM an. Zur Europameisterschaft in der Halle flog Dorit nach Madrid. Die LM fand im äußersten Zipfel Niedersachsens, in Schöningen, statt. Der Weg

zur Norddeutschen Meisterschaft war verhältnismäßig kurz, nämlich nach Büdelsdorf in SH (solche kurzen Wege macht sie gewöhnlich mit dem Fahrrad). Nach der DM in Mönchengladbach folgte im September der Höhepunkt der Saison, die stark besetzte Weltmeisterschaft in Malaga. Siehe hierzu Berichte auf unserer Homepage.

Die anderen Seniorinnen grasten derweil Niedersachsen, Hamburg und Bremen ab. Im September starteten Uschi Husmeier und Ingrid erfolgreich bei der DM im Straßenlauf am Weserufer in Bremen.

Trotz der harten Wettkampf-Saison ließ Dorit es sich nicht nehmen, im Oktober Uschi und Ingrid bei dem 10km-Straßenrennen im wendländischen Liepe zu unterstützen. Das Team gewann die Frauen-Gesamtwertung und verbesserte den vor zwei Jahres bei den Deutschen Meisterschaften aufgestellten Kreisrekord W 60 der LG Lüneburg mit 2:46:57 Std. um gut 6 Minuten.

Ingrid Ott-Müller

 

Turnen/Gymnastik

Kinderturnen/

Eltern-Kind-Turnen

Trainingszeiten:

Montags (außer in den Ferien) in der Lopautalhalle

15.30 - 16.30 Uhr 1 bis 3 Jahre (Mutter-Kind-Gruppe)

16.30 - 17.30 Uhr 4 bis 6 Jahre

Neue Kinder sind herzlich willkommen.

…..klettern - schaukeln - springen - rutschen - balancieren - rennen - hüpfen - schwingen.....

Zurzeit treffen sich ca. 69 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren

regelmäßig am Montag in der Lopauhalle, aufgeteilt in alters – und leistungsgerechte Gruppen.

Von 15.30–16.30 Uhr treffen sich die „Kleinen bis 3 Jahre“

mit Begleitperson. Hauptbestandteil dieser Gruppe sind Bewegungslandschaften, die gemeinsam mit den Eltern/Großeltern aufgebaut werden. Wir beginnen die Stunde immer mit unserem Begrüßungslied „1-2-3- im Sauseschritt…“, danach können die Kinder mit den Eltern/

Großeltern die Bewegungslandschaften erkunden und erturnen. Zum Abschluss holen wir unser Schwungtuch raus und fahren noch ordentlich eine oder zwei runden Karussell, bevor wir dann unser Abschlusslied „Alle Kinder, alle Kinder…“ singen.

Um 16.30–17.30 Uhr wird es dann turbulent. Dann sind die „Großen bis 6 Jahre“ an der Reihe. Diese Gruppe trifft sich ohne Begleitung und erturnt wiederum Bewegungslandschaften. Mit dem Unterschied, dass sie genaue Anleitungen zu den Bewegungsabläufen erhalten.

Unter anderem wird das Einhalten von Regeln und Rücksichtnahme gegenüber anderen vermittelt und kleine Wettspiele finden statt. Wir freuen uns, dass Steffi diese Gruppe seit September tatkräftig unterstützt.

Unsere Montagsgruppe

Trainingszeiten:

Montags  19.00 - 20.00 Uhr an der Lopautalhalle unter der Leitung von Cora Wulf

Es gibt sie bereits seit über 50 Jahren. Dreizehn Turnerinnen sind von Anfang an dabei und so ist es nicht verwunderlich, dass einige der sehr aktiven und äußerst beweglichen Damen schon über 80 Jahre alt sind. Sie haben verschiedene Übungsleiter mit unterschiedlichen

Anforderungen erlebt und sind der Gruppe immer treu geblieben.

 

Seit 2014 leitet Cora Wulf die Gruppe und freut sich, dass an den Übungsabenden meistens mehr als 20 Frauen anwesend sind und auch noch neue Gesichter hinzukommen.

 

Cora stützt ihre Arbeit auf die Feldenkrais-Methode und lässt die Teilnehmerinnen immer wieder in ihren Körper hineinhorchen, ergänzt ihr Programm aber auch mit neuen Einheiten, wie z.B. Square Dance oder Gedächtnistraining; ihr Motto lautet: „Ein gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper.“

Die Gruppe zeichnet ein besonders guter Zusammenhalt aus, der durch Gemeinschaftsaktionen

gefördert wird. In diesem Sommer hatte Cora eine besonders schöne Idee, sie lud alle Teilnehmerinnen in ihren Garten ein.

Dafür noch einmal herzlichen Dank!

 

nach oben

Die Sparte Herrenturnen

Trainingszeiten:

Mittwochs  18.30 - 20.30 Uhr in der Lopautalhalle unter der Leitung von Helmut Schmelzer

Die Herrenturner im MTV Amelinghausen

gibt es noch.

 

Wir sind momentan 10 Sportler, die sich jeden Mittwoch von 18.30 bis 21.30 Uhr in der Lopautalhalle treffen.

 

Gymnastik und Faustball stehen auf dem Programm. Unser Durchschnittsalter ist sage und schreibe 76 Jahre. Wir bewegen uns aber trotzdem noch ganz flott.

 

Gerne würden wir sportwillige, jung-gebliebene Männer in unseren Reihen willkommen heißen.

 

Kommt doch mal zur Probe vorbei!

Mit sportlichem Gruß

Helmut Schmelzer

Rollsport im MTV Amelinghausen

Trainingszeiten:

Montags in der Lopautalhalle

15:00 bis 17:00 Uhr (I-II)

17:00 bis 18:00 Uhr (III)

 

Bei Interesse und Fragen steht die Trainerin

Sabine Prange gern auch telefonisch unter 0170/3674047 zur Verfügung.

Jeden Montag von 15.00 bis 18.00 Uhr haben die Läuferinnen im Alter von 6 bis 15 Jahren Training. Von den ersten Schritten bis zum Gleiten, Figuren, Pirouetten und Sprüngen ist manchmal ein harter Weg.

 

Spaß bringt es allen, wenn wir Choreografien für Schaulaufen aufbauen und dies bei einem Schaulaufen zeigen können. Also wurde viel geübt und am 15. September 2018 war der große Tag der Aufführung. Gemeinsam mit dem RSC Lüneburg gab es wieder tolle Shownummern

von den Trolls bis Queen. Es war ein erfolgreicher Nachmittag mit ca. 250 Zuschauern.

 

Eine kleine Gruppe von 9 Läuferinnen war als Meerjungfrauen in die Geschichte von Peter Pan in Verden zu Gast gewesen. Das ist immer ein tolles Erlebnis für alle, die Vielfalt an Kostümen und verschiedenen Shows zu sehen und mit dabei sein zu dürfen.

Als Jahresabschluss gibt es immer die Weihnachtsgala und Eislaufen in Adendorf für uns.

 

Jetzt wird erstmal wieder fleißig geübt bis zum nächsten Schaulaufen 2020 .

 

Reha-Sport

Trainingszeiten:

Montags  19.00 - 20.00 Uhr in der Lopautalhalle unter der Leitung von Sven Viehbrock

Jeden Montagabend um 19:15 Uhr finden sich bis zu 35 Teilnehmer der Rehasportgruppe zur Übungsstunde ein. Fachübungsleiter Rehasport Sven Viebrock schafft es mit seiner kompetenten und motivierenden Art des Trainings, die doch manchmal langweiligen Übungen so geschickt zu verpacken, dass die Stunde sehr kurzweilig ist.

Das Ziel des Rehabilitationssports ist Menschen zu helfen, die bereits eine Erkrankung haben, behandelt oder sogar operiert wurden. Das Angebot richtet sich insbesondere an Personen mit Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat. Auch für Menschen mit chronischen Beschwerden ist der Rehabilitationssport ein adäquates Mittel zur Schmerzlinderung und Steigerung des Wohlbefindens.

Ebenso ist der Rehabilitationssport „Hilfe zur Selbsthilfe“. Er soll die Verantwortung des Menschen für seine Gesundheit stärken und ihn zu einem langfristigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining auf eigene Kosten motivieren.

„Bewegung ist keineswegs eine nützliche Zugabe, um die Gesundheit zu verbessern. Vielmehr ist sie die Voraussetzung, die das normale Funktionieren des Menschen erst ermöglicht.“

 

 

Trainingsziele sind z. B.:

- Förderung von koordinativen Fähigkeiten

- Kräftigung der Rumpfmuskulatur

- Verbesserung der Dehnfähigkeit

- Lösung von muskulären Verspannungen

 

 

Für die Teilnahme am Rehabilitationssport benötigt der Patient eine Verordnung (Formular 56) seines Arztes. In der Regel umfasst eine Verordnung 50 Übungseinheiten, die maximal in 18 Monaten zu absolvieren sind. Sind die 50 Einheiten abtrainiert, können die Teilnehmer trotzdem weitermachen, wenn sie MTV Mitglied sind. Wer also weitermachen will und nicht Vereinsmitglied

ist, wendet sich an den Übungsleiter und tritt in den MTV ein.

 

nach oben

Trainingszeiten:

Mittwochs in der Lopautalhalle

19.00 - 20.00 Uhr Gesundheit in Bewegung, Funktionsgymnastik

20.00 - 21.30 Uhr Fit for fun, Engergiedance

unter der Leitung von Karen Köster

Gesundheit in Bewegung, Funktionsgymnastik und

Fit for fun, Energiedance

Mittwoch abends in der Lopauhalle

 

Sie war das Herz der Fit-For-Fun-Mittwochs-Frauen. Immer für die Gemeinschaft im Einsatz. Spiel, Spaßund Sport waren Edda sehr wichtig. Uns fällt es schwer ohne Edda weiter zu turnen, sie fehlt uns. Edda war immer da, sie war immer fröhlich und mit großem Tatendrang.

Motivierte die Gruppe, hatte immer Spaß daran etwas Neues auszuprobieren. Sie war eine Macherin. Sie wollte nicht unbedingt die Vorturnerin sein, hatte aber immer alle im Blick und war so umsichtig und vorrausschauend.

Auch wenn Edda in diesem Jahr nicht mehr so zum Sport kommen konnte, war sie doch noch bei unserem Sommerausflug dabei. So viele Erinnerungen, die Edda in unseren Herzen weiterleben

lassen. Wie schön, dass wir ihren Namen unter unserem Herzen tragen, da sie unsere T-Shirts gesponsert hat. Sie ist einfach unersetzlich.

All Eddas Kraft und Freude nehmen wir mit in unseren Mittwochabend.

 

Gesundheit in Bewegung, Funktionsgymnastik

Was für ein toller Name für ein ganzheitliches Training. Allgemeine Fitness, die speziell für Frauen abgestimmt ist. Immer wechselndes Programm: Kräftigung der Muskulatur, Beweglichkeitstraining, Gelenkmobilisation, Gleichgewichtstraining. Im Stand und auf der Matte,

auch mal mit Kleingeräten. Alles, was Frau braucht um aktiv, vital und gesund zu bleiben. Und es macht Spaß in der Gruppe zu trainieren, kommt vorbei und macht mit.

 

Fit for Fun, Energy Dance

Die Musik wird aufgedreht, gibt uns den Takt an, motiviert und treibt uns voran. Hier tauchen wir ab in die Bewegung, körpergerecht und fließend. Ausdauer und Beweglichkeit werden automatisch trainiert. Am Ende wird gedehnt und entspannt. Im Sommer sind wir gern

auch unter freiem Himmel. Die Gemeinschaft ist uns wichtig, so gibt es immer Gelegenheit für ein nettes Beisammensein, wie zum Beispiel unser Picknick im Sommer mit Fahrradtour. Wir freuen uns über Neugierige, die mit uns Sport machen wollen. Kommt einfach vorbei.

 

Übungsleiterin Karen Köster (Tel. 0160-8489999)

nach oben

Rückenschule, Wirbelsäulengymnastik

Trainingszeiten:

Rückenschule:                     Mittwochs 18.00 - 19.00 Uhr

Wirbelsäulengymnastik:  Mittwochs 19.00 - 20.00 Uhr

jeweils in der Pella Gemeinde unter der Leitung von Marion Van Schwamen-Carlberg

Bei uns in der Rückenschule gibt es Gott sei Dank wenig Veränderungen. Wie lieben wir nicht alle ein Stück weit die Sicherheit der Vertrautheit. Wir kennen uns nun schon seit vielen Jahren und wissen um unsere Stärken und Schwächen, wissen häufig auch ohne viel Worte, was jemand sagen möchte oder auch wie es dem Einzelnen geht. Man erkundigt sich, wenn jemand fehlt,

man hilft sich gegenseitig u.v.a. Es ist schön, dass es noch Verbundenheit - Vertrautheit gibt.

 

Termine: Jeden Mittwoch von 18-19 Uhr und von 19-20 Uhr startet sie, die sog. Rückenschule. Mit viel Geduld und Ruhe erinnern wir uns in beiden Gruppen an eine gute Haltung und üben uns in Körperwahrnehmung. Muskulatur trainieren aber auch entspannen, dehnen

und wahr zu nehmen gehört zu unseren Trainingszielen.

 

Um 18 Uhr findet das Training in Form einer Hockergymnastik statt, um den mitunter schon beschwerlichen Gang auf den Boden zu vermeiden.

 

Um 19 Uhr wird es dann etwas kompakter, aber immer machbar. Dort nutzen wir als Trainingsgerät die Kurzhantel (1/2 kg und 1 kg), den Redondo-Gymnastik-Ball, das Theraband und die Matte. Die Trainingsgeräte hat jeder selbst in der Tasche.

Unser Trainingsziel für 2019: das Erarbeiten eines Sixpacks.

Ich freue mich auf das nächste Jahr mit Euch!

Eure Marion

Kurse

Smoveykurs

Trainingszeiten:

Ein neuer Sommer-Kurs wird am

Montag dem 09.04.2019 starten.

 

Unter der Leitung von

Marion Van Schwamen-Carlberg

Es war geschafft. Smovey wurde das erste Mal über Winter 2018/19 in der Halle für alle MTV Mitglieder angeboten!

Nach dem wir im Sommer wieder einen Smovey-Kursus anbieten konnten, landete das eine oder andere Trainingsgerät in der Ecke und sollte in den Winterschlaf verfallen. Schön, dass wir das verhindern konnten, wenn auch das Training in der Halle dezent kompakter ist!

Ab April 2019 werden wir wieder in Form eines Kursus „out door“ smoven mit Gehstreckentraining (Ausdauer), Übungen zur Rumpfstabilisierung, Steigerung der Beweglichkeit und koordinativer Schulung.

Start des neuen Sommer-Kurses: voraussichtlich Montag, den 08.04.2019.

Ich freue mich auf die nächste Runde.

Eure Marion

 

nach oben